Schritt-für-Schritt Anleitung: SOLIDWORKS Daten vor dem Speichern in 3DEXPERIENCE korrigieren

Autor des Artikels

Stephan Rudolf
Application Engineer bei Visiativ Switzerland

In diesem Technical Tipp möchte ich Ihnen aufzeigen, wie Sie SOLIDWORKS Eigenschaften von Bestandsdaten vor dem Speichern in der 3DEXPERIENCE Plattform ergänzen/korrigieren können.

Damit nach dem Speichern von Bestandes-Daten in der 3DEXPERIENCE Platform die Eigenschaften korrekt funktionieren, ist es nötig, die vorgängig oder im Nachhinein korrigiert zu werden.

Zuerst müssen wir uns die Eigenschaften, wie sie im Template auf der Platform definiert wurden, merken. Hier ein Beispiel, wie es aussehen könnte.

Im nächsten Schritt vergleichen wir die bestehenden Eigenschaften der Bestandes-Daten.

In diesem Beispiel sehen wir, dass die Part-Number aktuell der Dateiname ist. Dieser soll neu der Komponentennamen in der 3DEXPERIENCE sein. Der aktuelle Name soll die Description sein. Weitere Eigenschaften wie Status und Erstellt von usw. fehlen noch.

Alle diese Eigenschaften wollen wir ergänzen bzw. ändern. Dies ist manuell möglich oder noch viel einfacher, wir verwenden das Tool BatchProperties, das Bestandteil der myCADtools ist.

In den Optionen des BatchProperties Tools definieren wir zuerst, dass wir die Eigenschaften vom Dokument lesen und an alle Konfigurationen schreiben.

Im nächsten Schritt definieren wir alle Eigenschaften, die erstellt oder geändert werden müssen.

Diese Einstellungen können wir natürlich speichern (1) oder aus einer gespeicherten Datei laden (2).

Jetzt können wir einzelne Dateien oder ganze Ordner zu dieser Liste hinzufügen und alle Dateien mit einem Klick auf «Übernehmen» ändern.

Das Resultat in der 3DEXPERIENCE im physischen Produkt sieht folgendermassen aus:

Visiativ Newsletter – Jetzt anmelden

Visiativ Newsletter auf verschiedenen Devices